unsere Kyudopraxis

Die Kamiza
Sitzmeditation und Hajimemasu
Makiwarapraxis
koordinierte Praxis

Unsere Kyudopraxis

 

Üblicherweise beginnen wir pünktlich mit einer Sitzmeditation. 

Diese und auch der weitere Ablauf wird von dem jeweiligen Praxisleiter beaufsichtigt.

 

Die Kyudopraxis beginnt mit dem Eröffnen der Klasse - "Hajimemasu".

 

Anschließend schießen alle Praktizierenden zwei Pfeile auf das Makiwara.  


Sobald mindestens drei Praktizierende die Makiwara-Praxis beendet haben, beginnen sie mit der gemeinsamen, koordinierten Praxis auf die lange Distanz. Die koordinierte Praxis besteht aus ein bis zwei Durchgängen mit jeweils zwei Pfeilen.

 

Nachdem die koordinierte Praxis beendet ist, schließt die individuelle Praxis an. Der Wechsel wird von den Leitenden der Praxis angesagt.

 

Etwa 15 Minuten vor Ende der Praxis erfolgt wieder ein koordiniertes Schießen mit 2 Pfeilen. 

 

Die Kyudopraxis endet mit dem Schließen der Klasse - "Owaremasu".

 

 

Nicht so erfahrene Kyudokas lernen mit Achtsamkeit und Beobachtung der schon länger praktizierenden.

 

 

 

 

 

Den genauen Ablauf unserer Praxis, gemäß den Dojoregeln, finden Sie hier.

 

Allgemeine Informationen über den Verein GAKO finden Sie hier.

 

Beitrittserklärung zum Verein GAKO finden Sie hier.

Statuten des Vereines GAKO finden Sie hier.

Owaremasu

WienerBerg Kyudojo

1100 Wien, Eibesbrunnergasse 13

Dies ist die offizielle Internetseite der Wiener Kyūdōgruppe GAKO-Kyūdōjō (Bergtiger-Kyūdōgruppe), die von Kanjuro Shibata Sendai XX. autorisiert wurde.

ZENKO, die Dachorganisation aller Kyūdōgruppen dieser Richtung, wird geleitet von Shibata XXI. Sensei.
Gako-Kyūdōjō ist als vereinsrechtlich als „Japanisch-österreichischer Kultur- und Sportverein KAI“ (ZVR 339931159) organisiert und Mitglied des ASKÖ.