Shikan no sho, Lesekreis

geleitet von Alfred Schmidt

Jeden Donnerstag nach der Praxis

 

Das "Shikan no Sho" (Buch der vier Bände) ist ein auf den Mönch Chikurin-bo Josei (16. Jh) zurückgehender historischer Text über die spirituellen und technischen Grundlagen des Kyūdō in der Tradition der Chikurin-ha.

"Shikan no Sho" erscheint im Mai 2019 in 2. Auflage

Dieser Lesekreis fand am Donnerstag, den 2. Mai 2019, erstmals statt. Bei Interesse ist geplant, jeweils nach der Praxis am Donnerstag über das für unsere Schule grundlegende Buch "Shikan no sho" zu diskutieren.

 

6.Treffen, am 27.Juni 2019

 

Shichido - der siebenfache Weg

Über Dozukuri

Das Herz des Körpers der Sonne und des Mondes, das für das Ziel verwendet wird, ist, dass man denkt, man selbst wäre Dainichi Buddha. Das Herz in Ruhe, als würde es nirgends jemanden geben, den man fürchtet, die Muskeln und die Knochen frei und unbefangen, so wird unerwartet ein Körper geformt, der aussieht, als sei er in einem Sattel auf einem Pferd. Die äußere Erscheinung ist würdevoll und lässt sich treiben. Ob man steht oder sitzt, das Herz ist dasselbe. Die Grundlage kann auch auf einem schwankenden Gerüst oder einem Schiff verwendet werden. Dies ist auch in der mündlichen Überlieferung des „Kanjö no Kan".

5.Treffen, am 13.Juni 2019

 

Shichido - der siebenfache Weg

Über Yugamae

Das Herz von Sumisashi, das für das Ziel verwendet wird, ist, den Pfeil einzulegen und die Mitte von Bogen, Pfeil und Faust zum Ziel zu machen. Statt der ungeschickten Distanz, zeigt diese mündliche Überlieferung, wie der Bogen durch einen geschickten Kunstgriff aufgestellt wird.

4.Treffen, am 23.Mai 2019

 

Shichido - der siebenfache Weg

Über Ashibumi

Die mündliche Überlieferung, die für das Ziel verwendet wird, und auch Kumo no Shaku genannt wird. Ihre Bedeutung ist, dass die männliche Spinne beim Netzbau den Wind übernimmt und es richtig ist, beim Wegwehen die Augen sowohl auf den gegenüberliegenden Baum, als auch auf die Wolken gerichtet zu haben. Der Fuß in der finsteren Nacht ist dieselbe mündliche Überlieferung. 

3.Treffen, am 16.Mai 2019

 

Über die Schießform der Heki Schule und das Gelübde des Meisters und des Schülers.

2.Treffen,  am 9.Mai 2019 

 

Einstieg in das Erste Buch, Lesen der Vorrede auf Seite 12 und der Versuch den buddhistischen Hintergrund des Textes genauer zu beleuchten (Shingon u.a.).

Harald hat sich dankenswerter Weise  bereit erklärt ,dazu ein kurze Einführung zugeben.

Das erste Buch 

Mögen die 108 weltlichen Sorgen und auch zahllose Sünden sogleich verschwinden. Wer bin ich? Diejenigen, die vor der Geburt mit ihrem eigentlichen Gesicht in einem Kreis, mit „Aban” der großartigen Erleuchtung, an die Lehren Buddhas fest glauben, haben über Generationen gelernt. Durch den Tempel, um dies lange zu pflegen, werde ich mich mit glaubendem Herzen „Ango” stets hingeben. Lasst uns die enthaltene Lehre erfüllen und die Gleichheit der Wahrheit erkennen. 

1.Treffen, am 2.Mai 2019

 

WienerBerg Kyudojo

1100 Wien, Eibesbrunnergasse 13

Dies ist die offizielle Internetseite der Wiener Kyūdōgruppe GAKO-Kyūdōjō (Bergtiger-Kyūdōgruppe), die von Kanjuro Shibata Sendai XX. autorisiert wurde.

ZENKO, die Dachorganisation aller Kyūdōgruppen dieser Richtung, wird geleitet von Shibata XXI. Sensei.
Gako-Kyūdōjō ist als vereinsrechtlich als „Japanisch-österreichischer Kultur- und Sportverein KAI“ (ZVR 339931159) organisiert und Mitglied des ASKÖ.